Skip to main content

Segway ohne Lenker

Wann wurde das Segway ohne Lenker erfunden?

Ein Self Balance Scooter sieht in erster Linien aus, wie ein Segway, nur eben ohne einen Griff. IM Jahre 2001 wurde das Segway von Dean Kamen entwickelt und vorgestellt. Nicht alle waren vom Vorgänger des Self Balance Scooter begeistert, es stieß auf eine Menge Kritik. Schon alleine die Produktion und Entwicklung der ersten Modelle hatte den Investor 100 Millionen US Dollar gekostet.

hoverboard-straßenverordnung
Doc Brown aus Zurück in die Zukunft

Nach der Vorstellung des Vorgängers vom Self Balance Scooter wurden allerdings nur ungefähr 50 000 Stück verkauft, kein Wunder bei einem Stückpreis von knapp 8000 Euro für das Elektro Board. Schon allein der Akku des Elektro Board kann bis zu 1400 Euro kosten. Das macht das Elektro Board sehr kostspielig, wenn der Akku beschädigt wird. Im Januar 2015 wurde schließlich das IO Hawk, das erste Segway ohne Griff, ein Elektro Board vorgestellt. Bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Elektro Board fast nur für Stadtführungen verwendet und haben nie wirklich in das Stadtbild reingepasst. Vorgestellt wurde der Self Balancing Scooter auf der CES in Las Vegas und begeisterte vor allem durch seinen viel geringeren Preis im Vergleich zum Vorgänger. Richtig berühmt wurde der Self Balancing Scooter jedoch durch Hollywood-Filme und Starts wie Jamie Fox, die einen Self Balancing Scooter persönlich und im Film besitzen. Obwohl die Self Balancing Scooter zuerst nur in den USA verkauft wurden, hat der chinesische Markt nicht lange auf sich warten lassen und sofort mit der Produktion von billigen Kopien angefangen. Zur Zeit produziert China das Mini Segway zu einem viel günstigeren Preis, aber dennoch mit einer vergleichbaren Qualität. Chinesische Hersteller des Mini Segway konnten damit auch große bekannte Hersteller vom Markt drängen, da sie das Mini Segway für schon knapp 300 Euro anbieten können. Auch nach Deutschland ist der Trend mit den Mini Segway angekommen, auch hier können bereits günstige Modelle erworben werden.

Wieso ist das Segway ohne Griff so erfolgreich?

Das Hoverboard ist in Deutschland und anderen Länden so erfolgreich wie noch nie. Dies liegt sicherlich am sehr günstigen Verkaufspreis des Hoverboard. Einerseits ist es kleiner. Das spart Herstellungskosten und Transportkosten. Außerdem benötigt ein Hoverboard weniger Platz bei der Lagerung und weniger Wartung bei gleichbleibender Qualität. Ebenso hat sich im Bereich der Batterie des Hoverboard viel entwickelt. Die Batterien heute sind leistungsstärker geworden und besitzen eine viel höhere Lebensdauer. Sie müssen damit weniger oft geladen werden und weisen weniger oft Defekte auf. Das Segway ohne Lenker sieht in jeder Hinsicht auch viel eindrucksvoller aus, als der Vorgänger des Segway ohne Lenker. Das Segway ohne Lenker verfügt über einen fast futuristischen Look, der auf der Straße auffällt. Mittlerweile haben einige Mitarbeiter in großen Unternehmen Segway ohne Lenker. Diese Mitarbeiter müssen täglich weite Strecken zu Fuß zurück legen. Das Segway ohne Lenker ist dabei eine sehr kostengünstige und vor allem umweltfreundliche Alternative zu motorbetriebenen Fahrzeugen. Ein Segway ohne Griff sieht man heute auch nicht selten bei Stadtführungen, da diese ebenso eine tolle und umweltfreundliche Alternative darstellen. Die Menschen können sich im Freien schnell und einfach bewegen und sind nicht von Bussen und Autos abhängig. Dadurch lässt sich mit dem Segway ohne Griff auch Stau auf den Straßen vermeiden.